Tom und Basti
am Sonntag, 16.10.2022, 13h
Gasthaus zum Auerhahn
Familie Rauscher / Thurnreuth

Einlass um 11:30h

[bae:mwind] - Tour

Wenn da Pfarrer zum Textblätter haltenden Ministranten wird, wenn alle Hände entweder laut Klatschen oder in die Höh gestreckt werden: Dann sind Tom & Basti unterwegs durch die Wirtshäuser im Bayerischen Wald und im Passauer Land. Die beiden Volksmusikanten aus Mauth begeistern seit Januar auf ihrer Böhmwind-Tour. Tom mit seiner Gitarre und Basti mit seiner Steirischen Harmonika. Zünftige, ehrliche, lustige, ernste, echte, gmiatliche, freche, bewegende, handgemachte, haglbuachane Volksmusik - und dazu einen spontanen Spruch für jeden Anlass auf den Lippen. Die Böhmwind-Tour - ein Live- Erlebnis, für das es kein Mikro und keine große Bühne braucht. Sondern einfach nur eine Wirtshaus-Stubn.


Tickets im Vorverkauf 
nur noch wenige Restkarten
20 €
bei der Vorverkaufstelle
  • Schreibwaren Heidenreich - Marktstraße 4, Wegscheid

Programm 2022
vorbehaltlich der jeweils aktuellen Coronalage

Aktuelles 

Termine und Veranstaltungen für 2022:


30.1.: Woidkids- Bobfahren

02.04.: Jahreshauptversammlung / Gasthaus Haiböck, 20.00 Uhr

22.05.: Maiandacht am Eidenberger Lusen, 15.00 Uhr
21./22.05.: Bayerwaldtag in Lohberg
26.06.: Primiz Stefan Jell

17.07.: Lindenfest Karlhäuser mit Wanderungen für Jung und Jünger

03.-07.08.: Teilnahme am Deutschen Wandertag in Fellbach (siehe unten)

10./11.09.: Gebirgswanderung mit Franz Schuster 

17.9.: Wanderung mit den Woidkids unter der Leitung von Ludwig Penz

15./16.10.: Festwochenende 50 Jahre Sektion Wegscheid

16.10.: Tom und Basti - Böhmwind
27.11.: (voraussichtlich) Altbaierisches Adventssingen in Wegscheid

2023

01./02.07.2023: Bayerwaldtag in Freyung


Wandertag 2022 - „Genieße das Wandertal“ – Natur, Kultur und Wein

„Genieße das Wandertal“ – Natur, Kultur und Wein

Jubiläumsfahrt zum 50-jährigen Bestehen der Wald-Vereins Sektion Wegscheid zum 121. Deutschen Wandertag nach Fellbach 03.-07.08.2022


Die Sektion Wegscheid hat sich für Ihr 50-jähriges Bestehen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Warum nicht mal am Deutschen Wandertag in Fellbach teilnehmen? Der Deutsche Wandertag gilt als Europas größtes Treffen rund um und für das Wandern.

Gemeinsam mit der Sektion Passau machten sich rund 15 Wegscheider Waldvereinsmitglieder nach Fellbach in Baden-Württemberg auf.

Zu Beginn tauchten die Sektionsmitglieder in die Stadtgeschichte der Stauferstadt Schwäbisch Gmünd ein. Vor allem der Marktplatz und der Münsterplatz begeisterten mit ihren barocken Stadthäusern. Die erste Wanderung führte vorbei an Streuobstwiesen und Flussauen durch das malerische Remstal von Waiblingen/Neustadt nach Remseck am Neckar, wo die Rems in den Neckar fließt. Regine Kronawitter, eine gebürtige Remserin hat die Wandergruppe über (spannende Geschichten) die Geschichte und Bedeutung der REMS informiert. Eine weitere Tour führte die Wanderer zu den geschichtsträchtigen Mauern des Kloster Lorch, welches hoch oben auf einem Berg über der Rems seit 1102 thront. Dort tauchten sie in das Leben der Staufer ein. Eine weitere Besonderheit dieser Tage war der Heilpflanzengarten von Weleda bei Schwäbisch Gmünd. Neben den Tagesausflügen besuchten die beiden Sektionen auch Veranstaltungen, die im Rahmen des Deutschen Wandertages angeboten wurden: Eröffnungsfeier und Feierstunde des deutschen Wandertages in Fellbach, Einkehr in einer Besenwirtschaft und ein gemeinsames Abendessen im Kongresszentrum in Fellbach mit schwäbischem Cabaret von der Gruppe Kraftwerk.

Die Teilnehmer haben neben Natur und Kultur auch den Wein genossen, so dass das Motto „Genieße das Wandertal “ in vollen Zügen ausgeschöpft werden konnte.


Sonja Reischl

Besen 1jpg
Geselliges Beisammensein in einem Besengärtle in Remshalden


Lindenfest 2022

Tierisch gute Laune bei Jung und Alt!


Am Sonntag, den 17.7.2022 feierten viele Waldvereinsmitglieder in Karlhäuser ihr Grillfest! Bevor man sich in gemütlicher Runde unter weiß blauen Himmel zusammengesetzt hat, zeigten sich die Waldvereinsmitglieder von ihrer aktiven Seite. Wanderwart Stefan Donaubauer marschierte mit den Erwachsenen den Jagaweg und Jugendwartin Karin Windpassinger gestaltete in Zusammenarbeit mit den Waldvereinsmitgliedern Sylvia und Reto Dürst vom Säumerhof in Karlhäuser ein attraktives Kinderprogramm für unsere Woidkids. Gemeinsam mit dem Ehepaar und der Reitlehrerin Claudia brachen rund 20 Kids mit 2 Eseln, 2 Maultieren und einem Pferd zu einer kleinen Tour um Karlhäuser auf. Unter professioneller Anleitung durften die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Tiere bürsten, führen und auf Ihnen reiten. Als Belohnung gab es im Anschluss selbstgegrillte Würstl aus der Feuerschale und Eis. Während die Erwachsenen nachmittags Kaffee und Kuchen genossen, lauschten die Woidkids aufmerksam den Märchen, die unter einer alten Linde im Säumerhof vorgelesen wurde.

Gut gelaunt haben Jung und Alt das Wochenende am Lindendenkmal bis in den Abend ausklingen lassen!

Der Erfolg eines Festes ist nicht nur vom guten Wetter abhängig!

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helferinnen und Helfer, insbesondere Stefan und Monika Donaubauer.


Lindenfest 20200  15jpgLindenfest 20200  27jpgLindenfest 20200  3jpgLindenfest 20200  8jpg
Maiandacht am Eidenberger Lusen

Maiandacht am Eidenberger Lusen wird zu einem Publikumsmagnet

Eine schönere Kulisse hätte es nicht geben können. Der Eidenberger Lusen mit seiner Kapelle, der das ganze Jahr über als stimmungsvoller Ort bekannt ist, zeigte sich am Sonntag von seiner Sonnenseite. Bei herrlichstem Frühlingswetter war die Beteiligung an der Maiandacht des Wald-Verein Wegscheid nahezu überwältigend. Rund 250 Besucher waren zu dieser Traditionsveranstaltung gekommen! Ehrenmitglied der Sektion Wegscheid Hans Veicht durfte Mitglieder aus den Nachbarsektionen Untergriesbach und Hauzenberg, den Ehrenvorsitzenden Josef Kronawitter sowie den 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Wegscheid Herr Lothar Venus aufs herzlichste begrüßen. Pfarrer Maximilian Pühringer aus der Nachbarsgemeinde Oberkappel hat zusammen mit den Meßnerschläger Sängerinnen die Andacht sehr feierlich und andächtig gestaltet. Mit den Marienliedern „Schwarze Madonna“, „Königin voll Herrlichkeit“, „der güldene Rosenkranz“, „Herr im Himmel“, und „Lass da danken“ haben die Meßnerschläger Sängerinnen die Besucher mit ihrem glockenklaren und intonationssicherem Dreigesang begeistert. Die 1. Vorsitzende Sonja Reischl bedankte sich am Ende bei allen Mitwirkenden und bei Hans Veicht für die Organisation und Durchführung. Sehr erfreut zeigte sie sich über die Anwesenheit vieler junger Familien und Jugendlichen. Das harmonische Ineinander von Marienliedern, Volksgesang, Gebeten und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen durch die Eidenberger Dorfgemeinschaft ließ Jung und Alt beglückt nach Hause gehen.

Man darf sich auf die nächste Veranstaltung der Sektion freuen. Am 17.07. findet das Lindenfest in Karlhäuser statt! In Erinnerung an den Sturm Kolle im August 2017, dem zwei Linden in Karlhäuser zum Opfer fielen, hat der Wald-Verein Wegscheid ein Naturdenkmal gesetzt. Die Sektion lädt dazu die gesamte Bevölkerung zu diesem Fest ein. Für die Woidkids wird speziell eine kleine Wanderung angeboten.

Sonja Reischl

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung  des Bayerischen Wald-Vereins Sektion Wegscheid am 02.04.2022

Wegscheid. Zur Versammlung begrüßte die 1. Vorsitzende Sonja Reischl im Besonderen den Ehrenvorsitzenden Josef Kronawitter, den 1. Bürgermeister Lothar Venus, den 2. Bürgermeister Johann Fenzl sowie die Restauratorin Martha Hendrykowski und den 1. Vorsitzenden der Musikfreunde Wegscheid Dr. Heinz-Peter Sedlmaier.

Den verstorbenen Mitgliedern Maria Klinginger, Maria Wipplinger, Johann Kasberger, German Weinberger, Donaubauer Waltraud, Obermaier Hermann, Krenner Maria , Fanny Hauer gedachte die Versammlung in einer Schweigeminute.

Anschließend gab die Vorsitzende einen Rückblick auf die 23 Kilometer lange Wanderung von Philippsreuth nach Haidmühle und berichtete über die Neugestaltung des Sepp-Kronawitter-Gedächtnis-Weges. Dieser wurde mit Schautafeln ausgestattet, die ausgewählte Gedichte des Heimatautors zeigen.

Da sowohl die Wegscheider Vorweihnacht als auch der für Januar geplante Tanzkurs aufgrund des Pandemiegeschehens abgesagt werden mussten, war es eine Freude, dass die traditionelle Silvesterwanderung zum Dreisessel stattfinden konnte. Hier sorgte die musikalische Unterhaltung durch Hannes Kössler sowie die lustige Abfahrt mit dem Schlitten für großes Vergnügen bei allen Teilnehmern. Auch das Eisstockschießen in Kleinrathberg lockte etliche Besucher, welche von den Gastgebern Hermann und Michaela Kronawitter bestens bewirtet wurden. Erfreulicherweise konnten dabei noch Mitglieder geworben werden. Ein weiterer Erfolg war das Woidkids-Schlittenfahren bei Vereinsmitglied Konrad Resch. Jugendwartin Karin Windpassinger organisierte mit einem starken Team einen geselligen und lustigen Schlittennachmittag, wo nicht nur die kleinen Gäste viel Spaß hatten, sondern auch die Erwachsenen mit Kaffee, Glühwein und Kuchen auf ihre Kosten kamen. Dank der Unterstützung der Gemeinde, die den Hang präpariert hat, war jedem Bob- und Schlittenfahrer „Speed“ garantiert“.

Wie sich bei den jüngsten Veranstaltungen bereits zeigte, liegt ein wichtiges Augenmerk des Vereins in Zukunft auch auf der Jugendarbeit. So werden die „Woidkids“ immer wieder in das Programm integriert, um den Verein auch für junge Familien zunehmend attraktiv zu machen. Die Vorsitzende sowie die Jugendwartin Karin Windpassinger besuchten in diesem Zusammenhang erst kürzlich ein Treffen der Vereins- und Jugendvorstände der Gemeinde Wegscheid mit der Gemeindejugendpflegerin Tanja Panke.


In Vertretung für die Schriftführerin Eva Kainz verlas Karin Windpassinger das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung. Daraufhin machte sie noch auf die Aktivität in den Sozialen Medien aufmerksam, wo sämtliche Termine und Veranstaltungen bekannt gegeben werden.


Naturschutzwart Ludwig Penz berichtete unter anderem über die Pflege bestehender Flächen, die Ersatzbepflanzung der Eschen an der Kreuzung Norma/Stögbauer sowie einer Neubepflanzung in Schabenkasing und die Anlegung eines Musterwaldes.


Kassier Markus Reischl klärte über die Finanzlage des Vereins auf, welche als sehr solide zu bezeichnen ist. Er nannte die aktuelle Mitgliederzahl von 514 und lies verlauten, dass 34 neue Mitglieder, darunter 5 Familien gewonnen werden konnten.


Reischl berichtete zudem über die wichtige Rolle der Sektion im Hauptverein, da diese zu den „TOP 10“ von etwa 60 Sektionen gehöre. Der Kassenprüfer Georg Guist bestätigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und schlug der Versammlung die Entlastung des Kassiers sowie der gesamten Vorstandschaft vor, die diese einstimmig erteilte.


Der 1. Bürgermeister Lothar Venus lobte in seinem Grußwort den sehr gut gelungenen Neustart und sicherte seine Unterstützung bei der Jugendarbeit zu. Er berichtete über Ökokontenflächen/Ausgleichsflächen und den Ausbau des Mobilfunknetzes, welches z. B. auch für Notrufe bei Wanderungen von Bedeutung sei. Er sprach außerdem an, dass ein neuer Nordic-Walking Weg entstehe.


Der Wegewart Sepp Kronawitter gab noch Ausblick auf den Markierungstag am 15.05.2022 bezüglich dem Wilderersteig und der Strecke zwischen Oppenberg und Friedrichsberg. Er berichtete über die geplante Denkmalrenovierung am Kasbüchl und den dafür erteilten Auftrag an Fr. Hendrykowski. Des Weiteren ging Kronawitter auf den Deutschen Wandertag, eine Gemeinschaftsfahrt des kompletten Waldvereins nach Fellbach, ein. Er erklärte, dass hier neben dem Wandern auch ein Musik- und Kulturprogramm geboten sein wird. Der Wanderwart Stefan Donaubauer blickte ebenfalls auf das kommende Jahresprogramm. Er äußerte sich zu spontanen Halbtageswanderungen und die Wanderung im Rahmen des für Juli geplanten Lindenfestes.


Nun blickt die Sektion voller Vorfreude auf die nächste, traditionelle Veranstaltung am Eidenberger Lusen. Die Maiandacht findet am 22.05.2022 statt und wird musikalisch durch die Meßnerschläger Sängerinnen begleitet. Auch auf die anschließende Bewirtung durch die Eidenberger Dorfgemeinschaft darf man sich freuen.

Eva Kainz


Foto oben: 1. Vorsitzende Sonja Reischl (links) dankt mit 1. Bürgermeister Lothar Venus (rechts) Michaela Kronawitter (Mitte) für die Ausrichtung des Eisstockschießens und der aktiven Mitgliederwerbung

Woidkids Schlitten Gruppenfotojpeg

Woidkidsflitzer – Bob- und Schlittenfahren in Steindlberg erwies sich als voller Erfolg!


22016 Eisstockschieen3jpg

Eisstockschießen bei Hermann und Michaela Kronawitter in Kleinrathberg



Woidkidsflitzer in idyllischer Winterlandschaft in Steindlberg

Die Woidkids verbrachten einen wunderbaren Winternachmittag auf dem Schlittenhang unseres Waldvereinsmitgliedes Resch Konrad! Damit ordentlich „speed“ erzeugt werden konnte, hat die Gemeinde den Hang noch mit der Pistenraupe präpariert! Vielen Dank!

Bei bester Versorgung mit Kinderpunsch, Glühwein, Kaffee und Kuchen hatten Jung und Junggebliebene einen großen Spaß! Ein herzlicher Dank an alle Helferinnen und Helfer!



Woidkids Schlittenfahrt 51JPEGWoidkids Schlittenfahrt 24JPEGWoidkids Schlittenfahrt 32jpgWoidkids Schlittenfahrt 21jpgWoidkids Schlittenfahrt 22jpgWoidkids Schlittenfahrt 14JPEGWoidkids Schlittenfahrt 12JPEGWoidkids Schlittenfahrt 9JPEGWoidkids Schlittenfahrt 6JPEGWoidkidsJPG
Eisstockschießen

Auch im neuen Jahr geht es gleich sportlich weiter.

Auf Einladung von Michaela und Hermann Kronawitter trafen sich am 16.1. begeisterte Eisstockschützen zu einem kleinen Turnier in Kleinrathberg. Erfreulicherweise wurden bei dieser Gelegenheit einige Mitglieder dazugewonnen. Eine optimale Eisschicht auf dem Fischweiher von Herman Kronawitter, eine traumhafte Winterkulisse, und eine köstliche Verpflegung machten diesen Nachmittag zu einem rundum gelungen Event.


22016 Eisstockschieen3jpg
22016 Eisstockschieen1JPEG22016 Eisstockschieen2JPEG
Silvesterwanderung 2021

Schä war’s… 

die Wanderung zum Jahresabschluss auf den Dreisessel! 

Eine starke Truppe hat sich wieder aufgemacht, den Jahresabschluss aktiv und in sozialer Gemeinschaft zu beenden! Die Stimmung war locker, der Dreisessel hat sich eher von seiner nebligen und mystischen Seite gezeigt, ein warmes Essen, zünftige Musik und eine spritzige Abfahrt!

Was will man mehr?

Super, dass auch ein paar Woidkids dabei waren!!! Weitersagen!!!

 

Schön, dass olle dabei wart’s!


20211231_170716jpg20211231_161914jpg20211231_131450jpg20211231_130446jpg20211231_134923jpg4993a895-ca31-4270-9987-733b3c648e1fjpgL1050778JPG20211231_142010jpg8bf329b4-fea1-4130-9459-5b0a9618649fjpg26a37db9-f497-4605-a64b-6f472e08c171jpg20211231_143507jpgL1050780JPG5bd6b36b-d51a-48b4-9ade-b6213a9fae7cjpg01eeb057-b27b-4062-9222-48f4d0fed8dfjpgd0d3e287-831c-4810-8065-6de3207336aajpg30b2458c-9c52-4b70-bb82-67007a73b658jpg6ecd2a3c-c0dc-4149-bcba-cccf1ae6e029jpg
Wanderung Philippsreut nach Haidmühle

Wanderung bei schönstem Herbstwetter

von Philippsreut nach Haidmühle  am 25.09.2021


Frisch war es, als die große Gruppe der Sektion sich von Philippsreut aus nach Haidmühle auf den Weg machte, um die 23 km lange Strecke über den Haidelgipfel in Angriff zu nehmen.

Auf dem 35 m hohen Haidelturm bot sich ein grandioser Rundblick über das Wäldermeer, dank der guten Wetterlage konnten wir die Alpengipfel vom Totengbirge bis zu den Salzburger Alpen erblicken.

Nachdem wir den Wallfahrtsort Kohlstattbrunn erreicht hatten, bei einer kurzen Mittagrast begleiteten uns die hinzugekommene Vorsitzende Sonja Reischl mit ihrer Familie am Osterbach entlang bis nach Ludwigsreut.

Bevor wir die innerliche Erfrischung im Gasthaus Kani genießen konnten nahmen wir bei beinahe sommerlichen Temperaturen gerne die Erfrischung in der schönen Kneippanlage der Kalten Moldau in Anspruch.

Josef Kronawitter





L1050752JPGL1050768JPGL1050759JPGL1050755JPGL1050754JPGL1050737JPGL1050728JPGL1050732JPG

Neue Vorstandschaft

In der Jahreshauptversammlung am 11. September wurde die langjährige Vorstandschaft um ersten Vorstand Josef Kronawitter erneuert. 

Nachrichten und Wanderberichte

finden sich derzeit unter dem Menüpunkt Nachrichten (oben rechts)

Mach mit

Hast du nicht Lust bei uns mitzumachen? Unterstütze auch du deine Heimat und gestalte das vielfältige Vereinsleben mit, dann werde Mitglied bei uns. 
Wir freuen uns auf Dich